BDR-Nachwuchsprogramm

Der Deutsche Olympische Sportbund hat dem Nachwuchssport und seiner Förderung im Nationalen Spitzensport-Konzept eine gewichtige Position eingeräumt und in seinem Nachwuchsleistungssportkonzept die wesentlichen Eckpunkte für eine effektive und erfolgreiche Nachwuchsförderung festgeschrieben. In diesen Konzepten werden die einzelnen Bausteine der Förderung benannt und ihre enge Verknüpfung untereinander gekennzeichnet.

Aufgabe der Spitzenverbände ist es, diese Rahmenbedingungen zu nutzen und vor allem mittels trainingsmethodisch orientierter Konzepte die Leistungswirksamkeit zu sichern. Der Bund Deutscher Radfahrer besitzt mit dem Nachwuchsprogramm seit 1992 eine Arbeitsgrundlage für die Steuerung des langfristigen Trainings- und Leistungsaufbaus in den verschiedenen Radsportdisziplinen des Nachwuchses, die wesentlich zur positiven Bilanz des Verbandes beigetragen hat. Durch die Aufnahme neuer Sportarten und Weiterentwicklungen der Radsportdisziplinen ist eine ständige Aktualisierung notwendig, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Das Nachwuchsprogramm erfüllt diesen Anspruch, indem es sowohl disziplinübergreifende als auch sportartspezifische Inhalte in aktualisierter Form beschreibt. Die übergeordnete Zielstellung dieses Programms ist die Formulierung von Grundsätzen, Richtlinien und Empfehlungen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung der Radsportler in den Vereinen, Landesverbänden sowie in den Nachwuchsauswahlmannschaften. Der Fokus liegt auf der durchgängigen Förderung von der Talentfindung über die Nachwuchsausbildung bis hin zum Hochleistungstraining.

Das 40-seitige Heft „Nachwuchsprogramm Mountainbike“ kann beim BDR bestellt werden.

>> BDR Seite und Bestellung