Team Auto Eder Bayern gewinnt die U19 Rad Bundesliga

Das letzte Bundesliga Rennen der U19 war zugleich auch die Deutsche Meisterschaft im Bergfahren. Das 113,4km lange Rennen führte das Feld über 27 Runden hinauf auf den Bilster Berg. Vom Team Auto Eder Bayern standen, bis auf Peter und Roth, die krankheitsbedingt auf den Start verzichten mussten, alle Fahrer am Start.

Von Beginn an zeigte sich das Team Auto Eder Bayern sehr aktiv und lancierte immer wieder Attacken. Nach einigen Kilometern gelang es einem Quartett, in dem auch der bayerische Fahrer Felix Engelhardt vertreten war, sich vom Feld abzusetzen. Das Hauptfeld verschärfte jedoch nach wenigen Runden das Tempo, und so wurde die Gruppe nach 5 Runden wieder gestellt. Nach der Hälfte des Rennens löste sich dann eine 7-köpfige Spitzengruppe mit Bastian Frick. Alle Mannschaften waren hier mit einem Fahrer vertreten und die Gruppe harmonierte gut. Im Feld wurde das Tempo dennoch von verschiedenen Teams hochgehalten, so dass der Vorsprung nicht mehr als auf 30 Sekunden anwuchs.

Neun Runden vor Schluss bildete sich, aus dem Feld heraus, eine Verfolgergruppe mit zahlreichen Favoriten. Vom Team aus Bayern war Leslie Lührs in dieser Gruppe vertreten. In dieser Zeit kam es an der Spitze des Rennens immer wieder zu Attacken und auch der Verfolgergruppe gelang es auf die Ausreißer aufzuschießen. Kurz vor dem Finale lancierten vier Fahrer eine Attacke und distanzierten sich von der Spitze, um schließlich den Sieg unter sich auszumachen.
Im Sprint aus dem Feld heraus belegte Team Auto Eder Bayern Fahrer Leslie Lührs den sechsten Platz. Teamkollege Tim Wollenberg querte das Ziel auf Platz 8. In der Tagesmannschaftswertung belegte das bayerische Team damit Rang 4.

In der Gesamtwertung konnte das Team Auto Eder Bayern, beim letzten Rennen der Saison am Bilster Berg, die Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigen und damit den Gesamtsieg der Rad-Bundesliga Serie 2018 erringen. In der Gesamteinzelwertung sicherte sich Linus Rosner den hervorragenden 6. Platz. Leslie Lührs kam auf den starken 8. Platz. Trainer und sportlicher Leiter, Christian Schrot blickte mehr als zufrieden auf diese Saison zurück, „Nach dem Sieg bei der Deutschen Meisterschaft durch Leslie Lührs konnten wir dieses Jahr erstmals auch die Rad-Bundesliga Serie als Mannschaft gewinnen. Das Team hat ganzjährig eine konstante Leistung gezeigt und letztlich verdient gewonnen. Insbesondere die starken Leistungen der Fahrer Lührs, Rosner und Zurawski stimmen mich sehr zuversichtlich für die kommende Saison. Wir können damit auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken, die, sowohl national wie auch international, Spitzenergebnisse lieferte. Ich wünsche unseren zweijährigen Sportlern weiterhin viel Erfolg in der U23 und gebe diese mit schwerem Herzen nun an die nächste sportliche Instanz ab.“