Six-Days Berlin, Erfolg für bayerischen U19 Fahrer Luca Dreßler

Am ersten Tag der Berliner Sixdays gelang  Luca Dreßler zusammen mit seinem Partner Tim Teutenberg, in ihrem ersten gemeinsamen Madisonrennen , ein perfekter Einstieg mit einem 2ten Platz im Punktefahren und einem Sieg in der ersten Jagd. Am zweiten Tag stand eine 40 Minuten lange Jagd auf dem Programm.

In Führung liegend stürzte Luca acht Runden vor Schluss und Tim musste das Rennen alleine beenden. Glücklicherweise ging der Sturz glimpflich aus und im Tagesergebnis wurden die beiden noch punktgleich 2te. Am vorletzten Tag ging es ins Madison über 30 Minuten. Trotz der Sturtzverletzungen gelang es dem jungen Team einen souveränen Sieg einzufahren und somit mit einem komfortablen Vorsprung in der Gesamtwertung in den letzten Abend zu gehen. Am finalen Abend mussten das Team Nummer 1 nur noch darauf achten, dass kein anderes Team eine Runde rumfährt, da Rundengewinn vor Punktgewinn stand. Sie hielten sich anfangs relativ bedeckt und fuhren dann auf den letzten

30 Runden im Alleingang einen Rundengewinn raus. Somit waren sie das einzige Team in der Nullrunde und konnten ihren ersten großen Sieg vor stimmungsvoller Atmosphäre feiern.

Bericht:LD, Bilder: Arne Mill