Linus Rosner fährt ersten Saisonsieg für Team Auto Eder Bayern ein

Das erste Rennen der Saison 2019 begann für das Team Auto Eder Bayern gleich mit einem Sieg durch Linus Rosner. Das bayerische Team reiste mit allen neun Fahrern nach Österreich, um dort beim Eröffnungsrennen in Leonding an den Start zu gehen. Nach 84km setzte sich Rosner gegen 130 Fahrer durch und holte den ersten Sieg für das Team aus Raubling.

Am 24. März 2019 reiste die gesamte bayerische Equipe nach Österreich, um das erste Rennen der Saison zu bestreiten. In Leonding wird traditionell die Radsaison mit dem Eröffnungsrennen eingeläutet. 84 wellige Kilometer warteten auf die Junioren, die mit den Amateuren gemeinsam an den Start gingen. Von Beginn an kontrollierte das Team Auto Eder Bayern das Renngeschehen. Luca Dreßler setzte sich bereits in der ersten Runde ab und konnte auf den kommenden drei Runden genug Sprint- und Bergpunkte sammeln, um am Ende des Tages die Wertung des aktivsten Fahrers zu gewinnen. 
Zu Beginn der vorletzten Runde gelang es dem Teamkollegen Linus Rosner mit zwei Kontrahenten auf Dreßler aufzuschließen. Somit waren zwei Team Auto Eder Bayern Fahrer an der Spitze und kontrollierten das Rennen. Dreßler stellte sich gegen Ende ganz in den Dienst von Rosner, dieser vollendete die perfekte Teamarbeit und lancierte am letzten Anstieg des Tages eine Attacke, um sich souverän den ersten Saisonsieg für das Team Auto Eder Bayern zu sichern. 
Die starke Mannschaftsleistung wurde zudem noch von Leslie Lührs mit Platz 3 abgerundet. Der amtierende Deutsche Meister konnte sich nach Vorarbeit seiner Mannschaftskameraden eine Runde vor Schluss alleine vom Feld lösen und somit ungefährdet aufs Podest fahren.

„Es war ein optimaler Einstieg in die neue Saison! Meine Attacke wurde perfekt von den Jungs vorbereitet und ich freue mich, dass ich ihnen mit dem Sieg etwas zurückgeben kann. Form und Teamgeist sind gut und stimmen mich zuversichtlich für die nächsten Rennen.“ resümierte Rosner das Rennen. 

„Das Team konnte unsere interne Marschroute sehr gut umsetzen und ein offensives Rennen gestalten. Mit dem Sieg in Leonding und der mannschaftlich geschlossenen Leistung konnte das Team ordentlich Selbstvertrauen tanken. Wir blicken damit zuversichtlich auf das erste Bundesligarennen in Einhausen am kommenden Sonntag.“ sagte Trainer Dr. Christian Schrot