Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

Radsportjugend im Bayerischen Radsportverband

Was ist das eigentlich und was wollen die überhaupt?
Diese Fragen hat sich bestimmt der eine oder andere von Euch schon mal gestellt, wenn er von der Radsportjugend hört.
Die Radsportjugend ist die unabhängige Jugendorganisation im BRV und damit für alle Mädels und Jungs zuständig, die in irgendeiner Disziplin Radsport betreiben.
Die Organisation der RSJ ist in der Satzung (Jugendordnung) festgelegt, die auf der Homepage des Bayer. Radsportverbandes unter "Satzungen" veröffentlicht ist.
Die RSJ hat ein jährliches Geldbudget zur Verfügung, über das frei verfügt werden kann. Frei verfügbar heißt natürlich im Sinne der Sportjugend. Damit alles mit rechten Dingen zu geht, muss jährlich ein Verwendungsnachweis bei der Bayer. Sportjugend eingereicht werden. Die Geldmittel werden verwendet z.B. für Jugendbildungsmaßnahmen und Zuschüsse an die einzelnen Disziplinen.

Und wie kommt die RSJ überhaupt zu Stande?
Alle, die Radsport betreiben wollen und in einem Verein organisiert sind, haben die Möglichkeit, in ihrem Verein einen Jugendvertreter zu wählen. Das ist vielleicht nicht immer so einfach, wie es hier dargestellt wird. Aber falls die Satzung eures Vereines so etwas noch nicht vorsieht, tretet an euren Vorstand heran. Auch haben der Landessportverband (BLSV) oder die Bayer. Sportjugend (BSJ) für dieses Thema immer ein offenes Ohr und werden euch unterstützen, so etwas zu organisieren.
Die Jugendvertreter wählen dann auf Bezirksebene ihre Jugendleiter und Delegierte für den Verbandsjugendausschuss, der mindestens einmal im Jahr einen Verbandsjugendtag abhalten muss.
Der Vorsitzende dieses Ausschusses ist der Verbandsjugendleiter und wird von den Bezirksjugendleitern und den Delegierten gewählt.

Das sind doch sicherlich dann alles ältere Leute, die solche Funktionärsposten einnehmen?
Der Verbandsjugendausschuss ist vom Alter her gemischt besetzt, die jüngeren Mitglieder sind aber in der Überzahl. Die Radsportjugend ist eine demokratische Einrichtung, in die unter Berücksichtigung von ein paar Regeln jeder gewählt werden kann, der sich für euch engagieren will. Hier ist eine gesunde Mischung von jung und alt vielleicht gar nicht so schlecht, die Älteren bringen ihre Erfahrung ein und die Jüngeren ihre Ideen.
Viele der jüngeren Mitglieder von Radsportvereinen sind noch aktive Sportler und möchten im Moment noch keine Funktionärstätigkeit annehmen, ihr könnt aber gerne mit euren Wünschen und Anregungen auf die Bezirksjugendleiter oder den Verbandsjugendleiter zukommen und werdet dort immer ein offenes Ohr finden.

Was machen die Leute eigentlich für uns Jugendliche, die sich da in den Vorstand wählen lassen?
In Bayern ist der Verbandsjugendleiter vollberechtigtes Mitglied des Präsidiums des Bayer. Radsportverbandes - das ist nicht in allen Landesverbänden so. Er vertritt dort besonders die Interessen von euch jungen Sportlern. Bei der Bundesjugendhauptversammlung des BDR werdet ihr durch den VJL und die Delegierten des Verbandsjugendausschusses vertreten.
Die Radsportjugend im BDR ist wiederum in sämtlichen Gremien des BDR vertreten, sei es im Präsidium oder in Kommissionen, die Sportordnung und Wettfahrbestimmungen sowie Generalausschreibungen für Bundessichtungen festlegen.

Ihr seht also, es ist ganz wichtig, dass die Radsportjugend da vertreten ist, wo die Regularien für euren Sport festgelegt werden. Hier wird seitens der Vertreter der Radsportjugend natürlich besonders darauf geachtet, dass Entscheidungen getroffen werden, die eure Bedürfnisse berücksichtigen. Um eure Interessen vertreten zu können ist es wichtig, dass die Mitglieder der RSJ bei vielen Wettkämpfen, besonders bei Meisterschaften und Sichtungswettbewerben anwesend sind und darauf achten, dass sich Regelwerke und Präsidiumsbeschlüsse auch in der Praxis als sinnvoll erweisen.

Ein wichtiges Aufgabengebiet ist auch der Schulsport. Deshalb arbeiten der Verbandsjugendleiter und der Schulsportbeauftraget Michael Kreil sehr eng zusammen. Interessante Informationen zum Schulsport findet ihr auch unter bikepoolbayern.de

Wenn euch also irgendwo der Schuh drückt, oder ihr der Meinung seid, etwas verbessern zu können oder zu müssen, scheut euch nicht, uns anzusprechen.

Wir freuen uns, von Euch zu hören!

Verbandsjugendleiter: Toni Hornung
Stellvertr. Verbandsjugendleiter: Gernot Körber
Beauftragte für den Mädchenradsport: Anna Beyer
Bezirksjugendleiter Oberbayern: Christian Lichtenberg
Bezirksjugendleiter Niederbayern: Simon Altmannshofer
Bezirksjugendleiter Oberpfalz: Christopher Brand
Bezirksjugendleiter Schwaben: Christian Brenner
Bezirksjugendleiter Oberfranken: Mathias Jetschina
Bezirksjugendleiter Mittelfranken: Harald Schwager
Bezirksjugendleiter Unterfranken Ost: Sabina Ossyra
Bezirksjugendleiter Unterfranken West: Valeska Stapf