Henri Uhlig Deutscher Meister im Omnium

Zum Jahresabschluss stand am 21.12.2018 kurz vor Weihnachten die letzte Deutsche Meisterschaft auf dem Programm.

Im Omnium auf der Bahn in Frankfurt Oder holt sich Henri Uhlig vom RSC Kelheim den Sieg. Souverän gewann er im Scratch und im Ausscheidungsfahren, so dass er mit 12 Punkten Vorsprung in Punktefahren startete. In der vorletzten Wertung machte Henri das Rennen für sich perfekt und war nicht mehr einzuholen. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk.

Eine weitere gute Top Ten Platzierung holte Leslie Lührs von den Schwalben München mit dem 6. Platz. Laurent Pierza vom RSC Ingolstadt belegt den 17. Platz.

Bei den Juniorinnen verpasste Hanna Dopjans leider das Podest und belegte den 4. Platz, Valentina Fuchs belegte den 6. Platz und Paulina Peiker belegte den 9. Platz. Alle drei fahren für den RSV Irschenberg.

Bild: Arne Will, frontalvision.com