DM-Gold für Benjamin Krüger – Medaillen auch für Junioren

Siegerehrung U19: Marco Brenner, Tom Lindner, Henri Uhlig

Die bayerischen Nachwuchssportler kehrten mit vielen guten Platzierungen von der DM Cross zurück. Am 12. und 13. Januar standen bei klassischem Crosswetter nahe Berlin die ersten Deutschen Meisterschaften des Jahres auf dem Programm.

Das beste Ergebnis erzielte als neuer Deutscher Meister Benjamin Krüger (TSV Niederstaufen). Er bestreitet seine erste Saison in der AK U17, fiel im Winter aber bereits mit Siegen im Deutschland-Cup auf.

In der Juniorenklasse gab es für die Bayern zwei Medaillen. Es setzte sich vom LV Sachsen der Favorit Tom Lindner (Stevens Racing Team Junioren) durch. Lange konnten der Augsburger Marco Brenner (Autozai Contri Omap CT) und der für den RSC Kelheim fahrende Henri Uhlig mithalten. Brenner (Silber) konnte Uhlig (Bronze) dann in den letzten beiden Runden abschütteln, nachdem dieser nach einem Reifenschaden wechseln musste. Henri Uhlig erwies sich erneut als vielseitiger Radsportler, immerhin gewann der erst vor Weihnachten in Frankfurt/Oder den Deutschen Meistertitel im Omnium auf der Bahn.

In der U23 waren mit Tim Wollenberg (Felbermayer Simplon Wels) und mit Oscar Uhlig (RSC Kelheim) auch zwei Bayern am Start. Wollenberg erreichte Rang 10, Uhlig Platz 15.

Die weiteren Top15-Ergebnisse der bayerischen Fahrer/innen:
4. Platz U17w: Liv Kaja Baacke (RSG Augsburg)
4. Platz U17m: Daniel Schrag (RSG Ansbach)
4. Platz Master 3: Peter Maier (RSV Rosenheim)
5. Platz U15w: Maresa Stocker (Equipe Velo Oberland)
11. Platz U15m: Max Herrmann (Team Herrmann)
13. Platz U15w: Emily Schrag (RSG Ansbach)
13. Platz U19m: Konstantin Huber (RSV Freising)

Text: Steffen Uhlig / Martin Utz