Jonas Schmeiser erfolgreich bei DM Kriterium

Jonas Schmeiser “neuer“ Deutscher Meister Kriterium 

30 Jahre nach der letzten Austragung der Deutschen Meisterschaft Kriterium, wurde die Meisterschaft in diesem Jahr neu belebt. Über mehrere nationale Qualifikationsrennen konnten man sich einen Startplatz für das Meisterschaftsrennen in Gießen sichern.

Ihre Klasse unter den besten deutschen Elite Amateuren bewiesen die Fahrer des RSC Kempten beim Finale um den Titel des Deutschen Meisters Kriterium 2021. Das Rennen über 100 Runden/85 km wurde bei feuchter Witterung gestartet und war von Anfang an heiß umkämpft und von vielen Stürzen geprägt. In Mitleidenschaft gezogen war auch der bis dahin stärkste RSC Fahrer Julian Kern.

Die Taktik des Teams ging in den ersten 30 Runden nicht auf. Kein Fahrer vom Team Auto-Brosch konnte sich einem Podestplatz nähern. Der Knoten platzte, als die Taktik umgestellt wurde und sich  alle Fahrer für Jonas Schmeiser ins Zeug legten. So konnte Jonas wichtige Wertungspunkte bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 47 km/h für sich entscheiden und seine Sprintqualitäten, nach hervorragender Unterstützung seiner Teamkollegen, ausspielen.

Auch die kurzfristige Unterbrechung nach einem 1. Hilfe Einsatz konnte in Folge den RSC Sprintzug mit Dario Rapps, Andreas Mayr, Michael Wasserrab, Steffen Greger, Tim Schlichenmaier, Lukas Kleinhans, Jan Dieteren, Florian Weber für Jonas Schmeiser nicht mehr aufhalten. 

Mit der Schlusswertung stand nach der 100. Runde fest, dass Jonas Schmeiser ab sofort im Trikot des Deutschen Meisters an den Start gehen und die Farben des RSC Kempten Team Auto-Brosch hochhalten kann.

Bilder © Moritz Sauer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen