Erfolgreiche Deutsche Meisterschaften auf der Bahn in Dudenhofen und Köln

Die Radsportlerinnen und Radsportler des Bayerischen Radsportverbandes haben in den letzten Tagen nicht weniger als 19 Medaillen und sieben Deutsche Meistertitel bei den Deutschen Bahn-Meisterschaften sowie bei der Omnium-DM der Nachwuchsklassen U15 und U17 eingefahren.

Zu den erfolgreichsten Medaillensammlerinnen gehörten die beiden U17-Fahrerinnen Paulina Peiker und Hanna Dopjans (beide RSV Irschenberg). Peiker und Dopjans holten mit dem Bayerischen Vierer, zu dem auch Carolina Fuchs (RSV Irschenberg) und Linda Riedmann (RV Concordia 1926 Karbach) gehörten, Gold in der Mannschaftsverfolgung und gewannen dann zusammen Silber im Zweiermannschaftsfahren. Zudem gewann Dopjans vor Peiker Gold im Punktefahren und sicherte sich gegen Peiker in der Einerverfolgung die Bronzemedaille. Eine Woche später gewann Peiker Gold im Omnium vor Dopjans, nachdem sie sich in der letzten Wertung noch an ihrer Vereinskameradin vorbeischieben konnte.
Einen DM-Titel gab es zudem für Marco Brenner (RSG Ansbach) im Punktefahren der männlichen Jugend U17. Bei den Juniorinnen verteidigte Paulina Klimsa (RC Schwalbe München) ihren Meistertitel in der Einerverfolgung, Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) belegte den Bronzerang. Bauernfeind wurde derweil zusammen mit der badischen Fahrerin Katharina Hechler Deutsche Meisterin im Zweiermannschaftsfahren. Mit dem Team Mangertseder wurden Bauernfeind und Klimsa sowie Valentina Fuchs (RSV Irschenberg) und Mareike Germann aus Rheinland-Pfalz Deutsche Meisterinnen in der Mannschaftsverfolgung.

Hier waren ebenfalls die beiden bayerischen Elite-Fahrerinnen Gudrun Stock (RC Schwalbe München) und Anna Knauer (RC Germania Weißenburg) erfolgreich, die sich den Vierer-Titel mit Charlotte Becker und Vanessa Wolfram als Team Maxx-Solar holten. Knauer gewann auch Gold im Zweiermannschaftsfahren mit Lisa Küllmer, und Lisa Fischer (RV 1889 Schweinfurt) und Stock wurden Dritte. Zwei weitere Bronzemedaillen gingen an Stock in der Einerverfolgung und im Punktefahren der Frauen, Knauer sicherte sich eine weitere Medaille als Dritte im Scratch. 

Bronze gab es zudem für Luca Dreßler (RC Schwalbe München) in der Einerverfolgung der Jugend U17 und für Oscar Uhlig (RSC Kelheim) im Punktefahren der Junioren. 

Mareike Engelbrecht