FIT-FOR-eBIKE Instruktor

Der BDR bietet die Ausbildung zum eBike Instruktor an. Der BRV als Landesverband koordiniert die Nachfrage und informiert den BDR über den Ausbildungsbedarf.

Interessenten für diese Ausbildung wenden sich bitte per E-Mail an karl.wellnhofer@brv-ev.de

>> Informationsschreiben des BDR

Auf den wachsenden Markt der E-Bike-Nutzer ausgerichtet ist eine Teilnahme bei Radwanderungen, Radtouren- und Countrytourenfahrten auch mit dem Pedelec möglich. Das läuft seit Jahren unproblematisch, während generell in der Unfallstatistik die Zahl der Fälle mit Beteiligung von E-Bikes steigend ist. «Hier bietet sich eine Top-Chance, mit einem Fahrsicherheitstraining den Weg in den Verein und zum organisierten Radfahren zu schaffen. Um eure Trainer oder interessierte Radsportler für diese Aufgabe vorzubereiten, bieten wir diesen Lehrgang an», so Bernd Schmidt von der Kommission Breitensport.

Zum Thema: Viele Politiker sind inzwischen besorgt, weil bei schweren Fahrradunfällen immer häufiger Pedelec Radfahrer involviert sind, da diese oft nach Jahren und damit im fortgeschrittenen Alter einen Wiedereinstieg machen und damit potenziell gefährdet sind. Anzusprechen wären unsererseits am besten die örtlichen Händler bzw. auch die Pedelec Verleiher, ob sie nicht daran interessiert sind, zum Verkauf oder Vermietung eine gezielte Einweisung durch einen eigenen und geschulten Instruktor anzubieten. Hier glaube ich, lohnt es sich für unsere Vereine, mal nachzufragen.

Momentaner Sachstand (September 2018) ist die Mitteilung des BDR:

Es gibt ein Ausbildungsangebot beim Württembergischen Radsportverband:
https://wrsv.de/verband/events/eventdetail/325/47/fit-for-ebike-instruktor
Seitens des BDR ist eine Ausbildung in 2019 geplant, aber die Details (z. B. Veranstaltungstage, Kursgebühr etc.) stehen noch nicht fest.

Daraus ergibt sich: Sobald sich genügend Teilnehmer im Bereich des BRV finden, kann in Bayern auch eine Ausbildung organisiert werden.

Karl Wellnhofer
BRV Breitensport