Radsportjugend im Bayerischen Radsportverband

 

Informationstagung für deutsche und französische Sportvereine

Geschäftsstelle Kommentare deaktiviert für Informationstagung für deutsche und französische Sportvereine

Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Kooperation mit dem Comité national olympique et sportif Français (CNOSF) und mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) eine Informationstagung für deutsche und französische Sportvereine

Weiterlesen
 

Wettbewerb „Mein Engagement“ der Deutschen Sportjugend

Geschäftsstelle Kommentare deaktiviert für Wettbewerb „Mein Engagement“ der Deutschen Sportjugend

Die dsj ruft alle jungen Menschen aus den Sportstrukturen zwischen 16 und 26 Jahren dazu auf, am Wettbewerb „Mein Egagement“ teilzunehmen. Um was geht es? Junges Engagement ist vielfältig, kreativ

Weiterlesen
 

Bericht des Verbandsjugendtages 2018

Geschäftsstelle Kommentare deaktiviert für Bericht des Verbandsjugendtages 2018

Zur diesjährigen Sitzung des Verbandsjugendausschusses (Verbandsjugendtag) konnte Verbandsjugendleiter Toni Hornung am 20. Januar 2018 in der Bezirkssportanlage Ingolstadt neben der Mädchenbeauftragten Anna Beyer und seinem Stellvertreter Gernot Körber Vertreter aller

Weiterlesen

>> Zu den weiteren Nachrichten der Verbandsjugendleitung

Was ist das eigentlich und was wollen die überhaupt?

Die Radsportjugend (RSJ) ist die unabhängige Jugendorganisation im BRV und vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen im Verband.
Die Organisation der RSJ ist in der Jugendordnung festgelegt. Sie hat ein eigenes Geldbudget, das für die Jugendarbeit zu verwenden ist, z. B. in Form von Jugendbildungsmaßnahmen oder als Zuschüsse an die einzelnen Disziplinen.

Wie kommt die RSJ überhaupt zu Stande?

In allen Vereinen, die Mitglied des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) und im Bayerischen Radsportverband sind, können die Jugendlichen eine Jugendvertretung wählen.
Die Jugendvertreter der Vereine wählen dann auf Bezirksebene ihre (Bezirks-)Jugendleiter und Delegierte für den Verbandsjugendausschuss, der mindestens einmal im Jahr einen Verbandsjugendtag abhalten muss.
Der Vorsitzende dieses Ausschusses ist der Verbandsjugendleiter und wird von den Bezirksjugendleitern und den Delegierten gewählt.

Was machen die Leute eigentlich für uns Jugendliche, die sich da in den Vorstand wählen lassen?

In Bayern ist der Verbandsjugendleiter vollberechtigtes Mitglied des Präsidiums des Bayerischen Radsportverbandes. Er vertritt dort besonders die Interessen von euch jungen Sportlern. Bei der Bundesjugendhauptversammlung des BDR werdet ihr durch den Verbandsjugendleiter und die Delegierten des Verbandsjugendausschusses vertreten.
Die Radsportjugend im BDR ist wiederum in sämtlichen Gremien des BDR vertreten, sei es im Präsidium oder in Kommissionen, die Sportordnung und Wettfahrbestimmungen sowie Generalausschreibungen für Bundessichtungen festlegen.

Die Radsportjugend bringt also eure Interessen an genau der Stelle an, an der die wesentlichen Entscheidungen für den Sportbetrieb getroffen werden, um eure Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Ein wichtiges Aufgabengebiet ist auch der Schulsport. Deshalb arbeiten der Verbandsjugendleiter und der Schulsportbeauftragte Michael Kreil sehr eng zusammen. Interessante Informationen zum Schulsport findet ihr auch unter bikepoolbayern.de

Wenn euch also irgendwo der Schuh drückt, oder ihr der Meinung seid, etwas verbessern zu können oder zu müssen, scheut euch nicht, uns anzusprechen.

Wir freuen uns, von Euch zu hören!

Verbandsjugendleiter: Toni Hornung (hornung@brv-ev.de)
Stellvertreter: Gernot Körber
Beauftragte für den Mädchenradsport: Anna Beyer

Die Namen und Kontakte der Bezirksjugendvertretungen findet ihr auf den Internetseiten des jeweiligen Radsportbezirks.