Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

Bayern-Mädchen in der Sichtung ganz vorne

Die BDR-Sichtung wurde am Wochenende mit der Sichtung auf der Radrennbahn in Frankfurt / Oder fortgesetzt.

An den Fahrerinnen der bayerischen U17w führte kein Weg vorbei. Hanna Dopjans vom RSV Irschenberg gewann das die Gesamtwertung der weiblichen Jugend (200m fliegend, 2000m EV, Ausscheidungsfahren und Punktefahren). Mit nur einem Punkt Rückstand wurde Paulina Peiker (ebenfalls RSV Irschenberg) Gesamtzweite.

 

Linda Riedmann von der Concordia Karbach holt mit konstanter Leistung den dritten Platz. Carolina Fuchs (RSV Irschenberg) vervollständigte die Souveränität der bayerischen Mädels mit Platz fünf. 

Die weiteren Platzierungen der Bayerinnen:
 - 19. Lisa Ostler (RSV Irschenberg)
 - 29. Lisa Marie Kubina (RSV Irschenberg)

Zusätzlich wurde ein Mannschaftszeitfahren ausgetragen. Hier erreichten die vier Bayern-Mädchen mit 3:43 min auf 3000 m die Bestzeit.

Die männliche U17 zeigte sich ebenfalls sehr aktiv auf den vorderen Plätzen. Luca Dreßler vom RC Die Schwalben München belegte den vierten Platz in der Gesamtwertung. 

Die weiteren Platzierungen der Bayern:

 - 11. Marco Brenner (RSG Ansbach)
 - 12. Laurent Pierza (RSC Ingolstadt)
 - 17. Luis Lührs (RC Die Schwalben München)
 - 18. Daniel Schrag (RSG Ansbach)
 - 44. Vincent Vonhof (TK Schwabach)
 
- 59. Laurin von Stetten (RSV Irschenberg).

Auch hier wurde neben dem Omnium ein Mannschaftszeitfahren durchgeführt. Dreßler, Brenner, Pierza und Lührs fuhren mit 3:2 Min auf 3000 m die Tagesbestzeit.

Die Sichtung der U19w erlebte eine Rekordfahrt. Die Mannschaft BDR I mit Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) fuhr mit 4:46,241 min neuen deutschen Rekord über 4000 m. Der alte Rekord, an dem Bauernfeind ebenfalls beteiligt war, hatte weniger als ein Jahr bestand.

Henri Uhlig (RSC Kelheim) sicherte sich im Punktefahren der U19 den dritten Platz. Tobias Hornstein (RC Die Schwalbe München) erreichte bei der Einerverfolgung seinen D/C Kaderstatus mit einer Zeit von 3:33 auf 3000 m.

Bericht und Ergebnisse: Fritz Fischer