Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

Eine Überraschung, eine Enttäuschung, alles andere im Soll bei den Deutschen Crossmeisterschaften

Startfoto der U17Die weite Anreise nach Vechta hat sich für die meisten Bayern gelohnt. Schwierige Bedingungen kamen auf die Jungs und Mädels zu, hatte es doch nach starkem Frost, Regen, Schnee und wieder Regen gegeben. Darauf folgten Plusgrade. Der Veranstalter arbeitete hart auf und um die Rennstrecke. Teilweise wurde mit Hacke, Sand, Schaufel und Salz der Kurs entschärft. Die 3 km lange Runde war nun schnell, hart und ein bisschen unberechenbar.

Dies musste Tim Wollenberg von den E-Racers Augsburg spüren, welcher in der Jugend U17 den Ton angab, aber nach der Hälfte des Rennens Probleme mit der Kette hatte. Sein stärkster Gegner David Westhoff-Wittwer (Gütersloh) fuhr an ihm vorbei, kleinere Stürze hinderten Tim zur Rückkehr. Damit war der Titeltraum vom 15 jährigen Wollenberg ausgeträumt und er musste mit dem Vizetitel vorlieb nehmen. Auch Henri Uhlig (RSC Kelheim) kam mit den Bedingungen nicht so gut zurecht, trotzdem ist der 7. Platz in seiner ersten U17 Saison beachtlich. Sein Bruder Oscar (RSC Kelheim) wurde erst Richtung Finale munter  und fuhr aus dem letzten Drittel noch auf Platz 18. Die beiden Mountainbiker von den E-Racers Augsburg Beni  (11. Platz) und Tobi Fritz  (16. Platz) zeigten wieder mal eine starke Leistung.

Podium U15mBei  den Schülern U15 gab  es für Bayern einen Meistertitel. Hier sieht man klar und deutlich,dass das regionale Training mit starken Partnern, sowie die Bereitstellung eines Vereins Erfolg geben kann. Marco Brenner (E-Racers Augsburg) gewinnt den Titel! Bisher war Marco nicht bekannt als Crosser oder Mountainbiker. Er trainierte  fleißig mit Tim Wollenberg und dessen Vater Erik . Dadurch  bekam Marco das Knowhow und konnte jetzt wiederholen, was Tim schon 2013 und 2014 gelang. Michi Stocker(Equipe Velo Oberland) war durch eine Erkältung nicht in Höchstform, jedoch reichte dies zur Bronzemedaille. Platz 14  für Alex Werkstätter und  Platz16 für Ben Rech (beide Equipe Velo Oberland) gehen völlig in Ordnung.

Bei den Mädchen musste auf Grund der zu dünnen Nachwuchsdecke der Wettbewerb U15w und U17w zusammengelegt werden. Leonie Seufert (Equipe Velo Oberland) ließ Pierrick Ethoin erstrahlen. Sie holte sich den Vizetitel in der Weiblichen Schülerklasse.

Von einer zu dünnen Decke kann man bei den Senioren nicht sprechen. Das spürte auch der Titelverteidiger Matthias Lastowski (Gunsha Racing Team, Wendelstein). Er kam nicht richtig in Schwung, war aber mit Platz 4 am Ende ganz zufrieden.

Einen ganz spannenden Wettbewerb gab es in der U 23. Hier ging es zusätzlich zum Meistertitel vor allem um die WM-Qualifikation. Der Mountainbiker Georg Egger (MSC Wiesenbach), der sich in diesem  Jahr stark auf das Querfeldeinfahren konzentriert hatte, wurde  4. und war er damit knapp vor Lucas Meiler (Focus CX Team, Oberammergau),der als 6. platziert wurde.