Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

Mit starken Ergebnissen beim Deutschlandcup im Cross zu den Deutschen Meisterschaften

Die Bayerischen Nachwuchssportler U15 - U17 dominierten den Deutschlandcup im Radquerfeldein.

D-Cup Jugend, Henri Uhlig (Kelheim) links und Tim Wollenberg (Augsburg) rechtsJedoch wurden am letzten Tag in Queidersbach die erhofften Gesamtsiege verblasen. In der U15 Schülerklasse war Michi Stocker (Equipe Velo Oberland) der erklärte Favorit, aber ein dritter Tagesrang reichte nicht, um den Hamburger J. L. Pahlke zu distanzieren. Dieser gewann vor Marco Brenner (E-Racers Augsburg), der in der Gesamtwertung beachtlicher Dritter, hinter Stocker,  wurde. Hier zeigte die Equipe Velo Oberland ihr Potential. Mit Alex Werkstätter (9.) und Ben Rech (10.) gab es noch weitere Top Ten Plätze. Dies rundete Leonie Seufert mit dem 16. Gesamtrang (= Platz 2 in der U15 w) ab. Pierrick Ethoin, der unermüdliche Chef der Equipe, nahm bei den Senioren 4 den 2. Platz nebenbei mit. Hanna Dopjans (RSV Irschenberg) belegte den 21. Gesamtplatz (Platz 3 U15w). Ihre ältere Schwester Lara (24. Gesamtrang U15m) wurde bei den Mädchen U17 Fünfte.

Sprung; in der Jugend U17 springen einige, Oscar Uhlig (Kelheim)Bei der Jugend U17 wollte Tim Wollenberg (E-Racers Augsburg) sich den Sieg sichern, jedoch verlor er auf den letzten 500 Metern die Kette. Er musste den Sieger D.Westhoff-Wittwer (Gütersloh) ziehen lassen, der dadurch hauchdünn die Gesamtwertung vor Tim gewann. Henri Uhlig (RSC Kelheim) zeigte als Erstjähriger eine beeindruckende Crosssaison. Er wurde knapp auf Platz 4 in der Gesamtwertung verwiesen. Sein älterer Bruder Oscar hatte im letzen Rennen seine Probleme, verlor somit seine bis dato Top Ten Platzierung und ist damit als Elfter platziert. Die beiden Mountainbiker von den E-Racers Augsburg Beni Fritz (26. Platz) und Tobi Fritz(33. Platz) zeigten bei einzelnen Rennen, dass sie Potenzial haben.

In der U19 Klasse ist der einzige bayerische, ambitionierte Fahrer Martin Meiler (TSV Oberammergau) erkrankt. Andere Sportler aus Bayern stellen sich leider aus sportlichen Zwängen nicht mehr an den Start.
Matthias Lastowski  (RC Wendelstein) möchte seinen Deutschen Titel 2016 bei den Senioren 3 verteidigen, dazu ließ er die Saison etwas ruhiger angehen  und belegte im DCC den 11. Rang.

Nun streben alle am Wochenende ins niedersächsische Vechta, wo die ersten Deutschen Meistertitel des Jahres 2016 vergeben werden. Wir wünschen viel Erfolg!