Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

erfolgreiche DM Cross

DM Cross 2015 Podium

Im sächsischen Borna fanden am 10-11.01.2015 die ersten Deutschen Meisterschaften des Jahres 2015 statt. Die bayerischen Fahrer aller Altersklassen gingen mit großen Erwartungen an den Start. Jedoch, mit Sturm, Wärme und Kälte zerstoben manche Träume. Der Kurs war ein richtige und harter Crosskurs mit viel tiefem Schlamm und steilen Hängen, echt belgisch eben und darum musste man gut zu Fuß sein. Aber die Bedingungen sind ja für alle gleich...

DM Cross 2015Einen Deutschen Meistertitel konnte Matthias Lastowsky aus Weißenburg nach Bayern holen. Dies war lang ersehnt und hart erkämpft, der Vorjahrssieger war Matthias auf den Versen und kam fast noch auf der Zielgerade vorbei, aber nur fast. Matthias wünschte den jüngeren Fahrern Glück. Henri Uhlig vom RSC Kelheim war nach einen Überlegenen Deutschlandcupsieg bei den Schülern U15, mit der Startnummer eins ausgestattet, er stand am Start in der ersten Reihe der 42 Starter. Er fuhr wie gewohnt an der Spitze los. Nach der ersten von drei Runden kam er jedoch als 4. aus dem Gelände in die Wechselzone. Dann riss er sich zusammen und kämpfte sich auf Platz 2 vor, jedoch war Leon Brescher aus Queidersbach schon zu weit enteilt und gewann den Titel. Henri war zufrieden mit dem Vizetitel, da Leon ihn einfach in den vielen Laufpassagen abhängte.

 

DM Cross 2015Auch in der U17 gab es Podiumsoptionen, jedoch hatte Tim Wollenberg von den E-Racers Augsburg Pech und einen ganz schlechten Tag. So viel er im Laufe des Rennens immer weiter zurück, bis er am Schluss 9. wurde. Alle anderen bayerischen Starter konnten gar nicht erst in diesen Bereich hinein fahren. Domenik Uhlig von der RSG Ansbach wurde 17., Ingo Gerth vom RC Wendelstein zeigte mit Platz 20 eine ansprechende Leistung. Julius Strobel vom VCR Regensburg stürzte beim Einfahren auf einer der vielen schwierigen Passagen und konnte beim Rennen somit sein Leistungsvermögen nicht abrufen, er kam auf Platz 23, Maxi Neher E-Racers 28., Oscar Uhlig RSC Kelheim 31. von 45 Startern. Alle Sportler sahen das die Trauben doch sehr hoch hängen.
Im weiblichen Demonstrations-Wettbewerb U15 /U17 waren keine bayerischen Sportlerinnen am Start.


In der U19 kämpfte allein Martin Meiler TSV Oberammergau, er tat sich schwer und war mit seinen 8.Platz nicht ganz zufrieden. Hier wird wohl das Verletzungspech von Bruder Lukas (Schlüsselbeinbruch beim WC Zolder) bisserl die Motivation gekostet haben.

Severin Schweisguth RSV Moosburg konnte auch nicht an seine guten Deutschlandcup Leistungen anschließen, er wurde am Schluss 17. jedoch war mit dem Podium Meisen, Weber, Walsleben die Weltspitze anwesend !

Bei den Frauen fuhr Weiß Veronika vom RSC Wolfratshausen ein beherztes Rennen, sie konnte natürlich der Spitze mit J. Lambracht ,L. Heckmann, S. Spitz und H .Kupfernagel nicht folgen und kam mit einem respektablen Rückstand auf Platz 13.