Bayerischer Radsportverband e.V.

PASSION RADSPORT IN BAYERN

Titelreigen für Einradsportler - allen voran Nina Herzog

Auf ein sehr erfolgreiches Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft Einrad Freestyle,
die vom 27.-29.03.2018 in Burghausen stattfand, können die Einrad-Sportler und
-Sportlerinnen des BRV zurückblicken. 250 Sportler aus 30 Vereinen waren gemeldet. Allen voran trat Nina Herzog, die vier von fünf Titeln verbuchen konnte und zudem noch einmal Silber gewann in den Vordergrund.

In den Einzelküren war die Stärke der BRV-Sportler aber auch insgesamt sehr deutlich.

Die Einzelkür Junior-Expert gewann Amelie Herbst mit „Captain Hook“ vom SV Wacker Burghausen.

Der Sieg in der Einzelkür Expert der Damen ging an Nina Herzog (It’s Showtime) vom SV Wacker Burghausen, Platz zwei bei den Damen sicherte sich Eva Krichel (Burlesque) ebenfalls SV Wacker Burghausen und Platz 3 ging an Lisa-Maria Hanny (Afrika) vom TSV Kastl.

Den Titelgewinn bei den Herren konnte Fabian Matzke vom Mühldorfer Einradverein Einradler e. V. mit seiner Kür „O Sole mio“ für sich verbuchen.

Auch bei den Paarküren dominierten die BRV-Sportler. Den zweiten Platz auf dem Podest
der Juniorinnen holten Amelie und Julia Herbst (Hexen hexen überall) gefolgt von ihren Vereinskolleginnen Julia Amler und Nina Auer mit „Manege frei“

Nina Herzog und Lisa Speckbacher überzeugten mit Ihrer Paarkür Native Americans, wie schon so oft, auch dieses Mal wieder und holten den Titel.

Bei den Kleingruppen U15 erreichte der TSV Gilching-Argelsried mit Kung Fu Panda den 3. Platz auf dem Podest, den Sieg in der Kleingruppe 15+ verbuchte die „Monkey-Crew“ des SV Wacker Burghausen mit Nina Herzog, Lisa Speckbacher und Eva Krichel, gefolgt vom TSV Gilching Argelsried mit Hunger Games in der Besetzung Nele Buckl, Clara Scheufler, Katalin Reich und Nicola Kaelcke.   

Der Landeskader Bayern schaffte es mit der Kür "I'm blue" auf Platz 2 bei den Großgruppen 15+.

Das Foto zeigt Nina Herzog, die vierfache Deutsche Meisterin (Foto: Michael Fersch)